Aktuelles …

Vatertagstour 2018

Zur traditionellen Vatertagstour am 10.5.2018 ist ab sofort die verbindliche Anmeldung (Vorkasse für das Mittagsessen) bei Andreas Wilkerling oder Dieter Abel möglich.

Nein, es war kein verfrühter Aprilscherz. Am 31.3.2018 hatten wir zum Osterfeuer eingeladen. Alles war durchgeplant und organisiert aber dann: SCHNEE. Am Mittag setzte der Schneefall ein und überzog alles mit einer weißen Decke. Aber die Gildebrüder, die in Begleitung ihrer Damen und auch mit Kinder kamen, ließen sich nicht verdrießen. Während draußen das Feuer brannte, stand und saß man gemütlich unter dem Dach unserer Terrasse. Von hier aus konnte das Feuer durch die großen Fenster beobachten ohne sich der Witterung auszusetzen. Unsere Wirtin hatte mal wieder alles trefflich vorbereitet und bei Speis und Trank breitete sich eine fröhliche und gesellige Atmosphäre aus. Angelockt durch unsere Berichte und Bilder (auf WhatsApp und Facebook) kamen nach und nach sogar noch weitere Gäste. die sich schnell in die gesellige Runge einreihten.

Fazit: Ein gelungener Abend und eine Freude für die Organisatoren. Dank geht an unsere Wirtin und selbstverständlich an alle Teilnehmer, die durch ihre Teilnahme (und gute Laune) dieses kleine Gildefest zum Erfolg geführt haben.

Am 12.3.2018 fand die Jahreshauptversammlung unserer Gilde statt. Pünktlich um 20 Uhr eröffnete der 1. Ältermann Dieter Abel die Sitzung und begrüßte die amtierende Majetät Friedrich (Fiete) Cochanski, den Königsschützen Kurt Blunk und die Anwesenden. Nach der Feststellung, dass die Einladung satzungsgemäß erfolgt sei, gab er seinen Jahresbericht über das Gildegeschehen des letzten Jahres ab. Hierauf folgten die Berichte der Viermänner und der Kassenbericht. Aussprache zu den Berichten wurde nicht gewünscht, und so konnte zügig zum Prüfungsbericht der Kassenprüfer übergeleitet werden. Da es keine Beanstandungen gab, erfolgte einstimmig die Entlastung des Vorstandes. Bei den anschließenden Wahlen erfolgten Wiederwahlen für den 2. Ältermann Jörg David und den Viermann Grundstück Stephan (Bobbo) Utke. Als Nachfolger für den nicht wieder zur Wahl angetretenen Viermann Jugend wählten die Gildebrüder aus ihren Reihen Chris Saxon. Walter Leseberg wurde als Kassenprüfer wieder gewählt. Weiterhin wurde beschlossen, dass das diesjährige Vogelschießen am 1. und 2. Juni stattfinden soll. Nachdem sich noch die neuen Mitglieder persönlich vorgestellt hatten und keine weiteren Wortmeldungen erfolgten, bedankte sich der 1. Ältermann noch einmal bei seinen Vorstandskollegen und den Helfern für die geleistete Arbeit, bevor er die Sitzung um 21.15 Uhr für beendet erklärte.

Unser Gildebruder Peter Naethbohm ist am 14.2.2018 verstorben. Peter trat  am 1.3.1984 in unsere Gilde ein und nahm sehr aktiv am Gildegeschehen teil. Im Jahr 1993 wurde er unser König (Königsschuss durch Karl Willy Jansen). Dieses Amt übte er mit großer Begeisterung aus.  Im Jahr 2000 wurde er Königsschütze von Diethard Schwarz. Anläßlich unseres Vogelschießens wurde Peter 2001 zum Oberst befördert. Peter war auch ein begeisterter Skatspieler und gehörte der „Skatschützenrunde“ an. Die Gilde verliert  mit Peter Naethbohm ein verdientes Mitglied. Er hat viel für uns getan und wird uns als stets hilfsbereiter und gut gelaunter Schützenbruder in Erinnerung bleiben.

Wir nehmen Abschied von Peter Naethbohm am 26.2.2018, um 13 Uhr, in der Marienkirche Bad Segeberg

Im Februar tauschen unsere Schützen einmal die Scheiben gegen Karten und fanden sich zu einem Skatabend ein. Organisiert wurde  dieser Abend in gewohnter und zuverlässiger Weise durch die Gildebrüder Erich (Ede) Fritsch und Erwin Mesa. Nach der Auslosung der Tische und der Bekanntgabe der Regularien gingen die Skatbrüder ihrem konzentrierten Spiel nach und es herrschte schnell Ruhe im Gildeheim. Diese hielt aber nicht lange an. Unsere Gildewirtin hatte wieder eine „Kniffelrunde “ zusammen bekommen und  diese Wüfelfreunde widmeten sich freudig ihrem Spiel. Besonders ernst ging es dabei nicht zu. Nachdem die Skatfreunde die ersten Hälfte ihrer Spiele absolviert hatten, gab es eine kleine Pause, in der sich gestärkt werden konnte. Auch erste Spielberichte wurden schon abgegeben. Die dann folgende Tischauslosung ergab neue Konstellationen und es musste sich auf neue Mitspieler eingestellt werden. Bis nach 22 Uhr zogen sich die Spiele hin. Danach folgte das große Rechnen unserer Organisatoren und die Spannung stieg bei den Spielers. Folgende Herren errangen dann die ersten 3 Preise: David Studt (2.200 Punkte), Lüttmer ( 1.819 Punkte) und Kühl (1.792 Punkte). Als Lohn wurden wertvolle Fleischpreise vergeben. Auch in der „Kniffelrunde“ gab es eine/n Gewinner/in: Unsere Gildewirtin Christiane hatte (mal wieder) alle an die Wand gespielt und erhielt als Lohn eine Flasche, die vom Gildebruder Peter Bogner gespendert worden war. Es bleibt festzustellen, dass es ein schöner und unterhaltsamer Abend war. Der Dank gilt allen Organisatoren.

Am 20.1.2018 fand der Königsball der Stadtvogelschützengilde im VITALIA Seehotel statt. Nach  monatelangen Vorbereitungen, derAusarbeitung von Ideen und deren Umsetzung, sowie nach unzähligen Telefongesprächen  konnte der Abend pünktlich beginnen. Die eintreffenden Gäste wurden im festlich geschmückten Foyer durch das Königspaar Friedrich „Fiete“ Cochanski und Nicole Buchert-Cochanski, sowie dem 1. Ältermann, DieterAbel, persönlich begrüßt und willkommen geheißen. Auf dem Weg in den Festsaal bekamen die Damen als Gastgeschenk (gestiftet von der Königin) eine  kleine Glasvase, die mit einer Rose bestückt  und einem Samtband verziert war, überreicht. Kurz nach 20 Uhr begrüßte der König noch einmal offiziell die anwesenden Gäste. Er zeigte  sich sichtlich erfreut, dass ca. 260 Besucher aus allen Bevölkerungskreisen, von anderen Schützenvereinen- und Gilde und natürlich seinen Gildebrüdern den Saal bis auf den letzten Platz füllten. Am Ende seiner kurzen Ansprache überreichte er der Freundin der Gilde, und noch amtierenden Bürgervorsteherin, Frau Ingrid Altner, einen Blumenstrauß und dankte ihr für ihre Anwesenheit bei allen unseren Veranstaltungen. Seinem Grußwort schloss sich die Königin mit Dankesworten an Frau Christensen an, die die Blumenwünsche so hervorragend umgesetzt hatte. Hiervon konnte sich jeder Gast an den Gebinden auf den Tischen ein eigenes Bild machen. Als kleine Anerkennung erhielt sie einige Süßigkeiten. Dieser netten Geste schloss sich der 1. Ältermann an, indem er der Königin, mit Dankesworten für ihre geleistete Arbeit, einen Blumenstrauß überreichte. Über einen floralen Gruß konnten sich auch Marlies Kabatnik und Christiane Wilkerling freuen, die das  Festkomitee vielseitig unterstützt hatten. Am Ende seiner kurzen Dankesworte bat der 1. Ältermann die Gäste, sich um die Tanzfläche zu gruppieren, um dem Eröffnungstanz durch das Königspaar den würdigen Rahmen zu geben. Diese Aufgaben meisterten Nicole und Fiete gekonnt zu Walzerklängen. Bei den folgenden Musikdarbietungen der Band „Babs & Friends“ hielt es die Gäste nicht lange auf den Plätzen. Die Tanzfläche war immer gut gefüllt und wer nicht tanzen wollte (oder konnte) der nutze die Gelegenheit für gute Gespräche, oder genoss einfach das Ambiente und den Anblick der festlich gekleideten Ballteilnehmer. Eine Überraschung gab es noch: Das Königspaar hatte es sich nicht nehmen lassen und eine „Einlage“ arrangiert.  Aus einer Tanzschule führten 3 Paare Formationstanzen mit Latainamerikanischen Tänzen vor. Es war eine atemberaubende Schau die sich den Zuschauern bot. Diese Leitung wurde mit anhaltendem Beifall bedacht und hinterließ einen tiefen Eindruck über diesen Sport. Danach gab es keine Unterbrechung mehr und bis weit nach Mitternacht konnte sich dem Tanzvergnügen hingegeben werden.

Das Königspaar und die Gilde dankt ihren Gästen für ihre Teilnahme an diesem gesellschaftlichen Ereignis und hofft, dass es für Alle ein schöner Abend war. Zahlreiche Anmeldungen für  den Ball im nächsten Jahr, am 12.1.2019, wurden bereits jetzt hereingenommen.

 

Suchen und Finden
Sportschützen
Besucher
  • 127643Besucher gesamt:
  • 45Besucher heute: